Archiv | März, 2014

Studie der Bertelsmann Stiftung

20 Mrz

Am 10.03. wurde die neueste Studie der Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht. Der Titel: „Alleinerziehende unter Druck“.  Womit endlich auch wissenschaftlich untermauert ist, worauf wir in denn letzten Jahren immer wieder hingewiesen haben: Wir Alleinerziehenden stehen unter enormem finanziellen Druck, zusätzlich zu dem Stress, den uns die Organisation des Alltags abverlangt. Unterstützung von Seiten der Politik gibt es nicht, im Gegenteil.

Zitat:  

„Obwohl in Deutschland immer weniger Kinder geboren werden, wächst eine Familienform seit Jahrzehnten beständig: die Ein-Eltern-Familie. 1,6 Millionen Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern gibt es derzeit, ein Viertel mehr als 1996. Das ist mittlerweile jede fünfte Familie. Die Politik berücksichtigt ihre Lebenssituation mit der besonderen Belastung durch Beruf, Erziehung und Haushalt jedoch zu wenig: Sowohl im Unterhaltsrecht als auch im Steuer- und Sozialrecht haben Reformen der vergangenen zehn Jahre den finanziellen Druck auf Alleinerziehende verschärft. Das belegt eine neue Studie der Juraprofessorin Anne Lenze von der Hochschule Darmstadt im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.“

Zum Weiterlesen und zum Download der Studie bitte diesem Link folgen:

http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-E0DDC252-65D96833/bst/hs.xsl/nachrichten_120447.htm

Werbeanzeigen

Gegenseitige Unterstützung – Mustereinspruch

18 Mrz

 Liebe Alleinerziehende!

Immer wieder erreicht Frau Becker die Bitte von Ihnen um einen Mustereinspruch gegen ihren Steuerbescheid. Dieser Einspruch ist natürlich eigentlich für alle Steuerberater eine geldwerte Dienstleistung, auch für Frau Becker. Andererseits sind viel Einsprüche gut und wichtig, da sie dokumentieren: Wir sind viele, die diese Ungerechtigkeit im Blick haben und erwarten, dass sich die ungerechte Besteuerung Alleinerziehender ändern muss und wird – und zwar möglichst bald.

Frau Becker hat im Laufe der Jahre sämtliche mit dem Vorverfahren und Verfahren zusammenhängenden Kosten aus eigener Tasche bezahlt und sehr viel eigene Arbeitszeit investiert, um uns alle in dieser Angelegenheit nach vorne zu bringen. Sie kämpft relativ allein bzw. finanziell ganz allein und mit vollem persönlichem Risiko einen Kampf, von dem wir alle eines Tages hoffentlich profitieren können.

Daher nun folgender Vorschlag: Sie können den Mustereinspruch unten auf unserer Seite kopieren und verwenden. Freiwillig können Sie einen Zuschuss leisten, dessen Höhe Sie selbst bestimmen (Zitat Frau Becker: „Es reicht ja schon der Betrag, den man in der Eisdiele für ein Spaghetti-Eis zahlen würde!“). So können auch wir etwas für Frau Becker tun! Da Frau Becker kein Verein ist, kann sie keine Spendenquittung ausstellen. Es handelt sich also ausdrücklich um einen freiwilligen Zuschuss, der auch gerne von (noch) Nichtbetroffenen geleistet werden kann, auf folgendes Konto:

Oldenburgische Landesbank AG, 
BLZ 28020050
BIC: OLBODEH2XXX
IBAN: DE 15 28020050 7925555007
Kto.inh.: Reina Becker

Vielen Dank!!

 

MUSTEREINSPRUCH:

An das                                                                                         

Finanzamt                                                                  

                                                                                                     

 Steuernummer: ………….

–  Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid 20.. vom (Datum) wegen Begünstigungsausschluss Alleinerziehender vom Splittingtarif –

 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit lege ich Einspruch ein gegen meinen Steuerbescheid für das Jahr 20.. mit Verweis auf die beim BVerfG unter AZ 2 BvR 1519/13 anhängige Verfassungsbeschwerde sowie das beim BFH unter AZ III R 62/13 anhängige Revisionsverfahren.

 

Ich beantrage das Ruhen des Verfahrens gem. § 363 Abs.2 S.2 AO (Zwangsruhe).

 

 Mit freundlichem Gruß

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag

5 Mrz

Und hier noch der Link direkt auf die Stern TV Seite: „Witwe klagt gegen das Ehegattensplitting“ :

http://www.stern.de/tv/sterntv/ungerechtes-steuersystem-witwe-klagt-gegen-das-ehegattensplitting-2092578.html

Stern TV

5 Mrz

Achtung: heute Abend Stern TV schauen! Da hat Steuerberaterin Reina Becker einen wichtigen Auftritt in Sachen Steuergerechtigkeit! Hier der Link auf die Homepage, wo die Sendung auch später angschaut werden kann!

http://www.stern.de/tv/

Viel Spaß beim Gucken!!